Einführung

Eine immer häufiger gewählte Form persönlicher Unterstützung ist das Kompetenzcoaching, bei dem das übliche Coachingformat durch integrierte Trainingsbausteine Bereicherung findet.

Am Anfang dieser Coachingform steht eine Potenzialanalyse, (siehe auch Profilcoaching) die neben den Verhaltens- und Erlebensmustern insbesondere die vorhandenen Kommunikationstools des Klienten mit einbezieht.

Im Anschluss werden dann neben der üblichen Vorgehensweise gezielt und praxisorientiert fehlende erwünschte Kommunikations-Techniken vermittelt und im entsprechenden emotionalen Kontext ausgebildet.

Der Klient muss somit nicht zeitraubende und nicht auf seine persönliche Situation zugeschnittene Kommunikations-Seminare besuchen. Im Gegenteil nutzt er die Kompetenz seines Coaches unmittelbar zur spezifisch erwünschten Integration evtl. fehlender Managementkompetenzen und Kommunikationstechniken.

Ein Kompetenzcoaching kann sinnvollerweise unmittelbar an ein zuvor erfolgtes Profilcoaching angeschlossen, welches die Bearbeitung persönlicher Muster zum Inhalt hat.

Zu einem vertiefenden Verständnis unseres Coaching-Ansatzes lesen sie bitte den Abschnitt Selbstcoaching - die innere Führung (wieder-)finden.

nach oben | zurück